vergrößernverkleinern
Zlatan Ibrahimovic spielt seit 2012 für PSG
Zlatan Ibrahimovic spielt seit 2012 für PSG © Getty Images

Zlatan Ibrahimovic ist 1,96 Meter groß, doch Kopfbälle zählen nicht zu den Stärken des Superstars von Paris St. Germain.

Der Berater des Schweden erklärte nun, warum: "Ibra ist zu schön für Kopfbälle", sagte Mino Raiola der französischen "L'Equipe".

Der Agent führte aus: "Zlatan sagt, er ist zu schön. Er will seinen Kopf nicht nehmen aus Angst, dass er ihn beschädigen könnte."

Seinen Schützling lobte der Berater in den höchsten Tönen und stellte ihn in eine Reihe mit Legenden des Sports: "Zlatan ist einmalig auf der Welt. Es gibt keinen Spieler, der 1,96 Meter groß ist, die Technik von Messi, den Charakter von Muhammad Ali und die Kraft von Mike Tyson hat. Er leistete dieselbe Arbeit bei PSG wie Michael Schumacher bei Ferrari. Diese Leute arbeiten für sich selbst und gleichzeitig für andere."

Raiola schoss zudem erneut gegen Bayern-Trainer Zlatan Ibrahimovic, der den Stürmer 2009 zum FC Barcelona holte: "Als ich sagte, dass er ein Scheißkerl ist, habe ich das als über ihn als Mensch gemeint, nicht als Trainer. Er hat ein Jahr gebraucht, uns zu überzeugen, bei Barca zu unterschreiben. Und als Zlatan da war, sagte er, beim kleinsten Problem könne er zu ihm kommen."

Und weiter: "Sechs Monate später entschied er ohne Grund, nicht mehr mit Zlatan zu reden. Er hat ihm nicht mal 'Guten Tag' und 'Auf Wiedersehen' gesagt. Ich sage, Guardiola ist falsch und eine Karikatur seiner selbst."

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel