vergrößernverkleinern
Kevin Kuranyi traf nach seiner Einwechslung zum 3:1
Kevin Kuranyi traf nach seiner Einwechslung zum 3:1 © Getty

Kevin Kuranyi liegt mit Dynamo Moskau in der russischen Meisterschaft weiter auf Champions-League-Kurs.

Beim 3:1 (2:1) gegen den FC Ufa steuerte der frühere deutsche Nationalspieler neun Minuten nach seiner Einwechslung in der 72. Minute den Treffer zum Endstand bei.

Zuvor hatten Alexej Jonow (10.) und Matthieu Valbuena (19.) für die Gastgeber getroffen, ehe Marcinho (29., Foulelfmeter) für die Gäste verkürzte.

Der Ex-Stuttgarter und -Schalker Kuranyi machte mit seinem achten Saisontreffer dann aber alles klar für Dynamo.

Der Europa-League-Achtelfinalist verbesserte sich durch seinen dritten Sieg in Folge auf Platz drei, der zur Qualifikation für die Königsklasse berechtigt. 

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel