vergrößernverkleinern
FBL-JPN-TUN
Shinji Okazaki (l.) spielt seit 2013 beim FSV Mainz 05 © Getty Images

Bundesliga-Profi Shinji Okazaki vom FSV Mainz 05 legte mit seinem Treffer in der 78. Minute den Grundstein zum 2:0 (0:0)-Sieg der japanischen Nationalmannschaft im Länderspiel gegen Tunesien.

In Oita traf außerdem noch Keisuke Honda (83.).

Insgesamt waren bei den Japanern sieben Akteure im Einsatz, die bei Klubs im deutschen Fußball-Oberhaus unter Vertrag stehen.

Neben dem Torschützen Okazaki schickte der neue Nationalcoach Vahid Halilhodzic den Dortmunder Shinji Kagawa, Hiroshi Kiyotake, Hiroki Sakai (beide Hannover 96), Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt), Atsuto Uchida (Schalke 04) und Yuya Osako (1. FC Köln) zumindest für Kurzeinsätze aufs Feld.

Bei Tunesien stand der Berliner Änis Ben-Hatira in der Startformation.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel