Video

Der serbische Fußball ist einmal mehr von heftigen Krawallen erschüttert worden.

Beim Belgrad-Derby zwischen Roter Stern und Partizan wurden am Samstag bei Auseinandersetzungen laut serbischen Medien 35 Polizisten verletzt und 41 Hooligans festgenommen. Das Spiel endete torlos.

Das Prestigeduell konnte erst mit 50-minütiger Verspätung beginnen. Rowdys aus dem Roter-Stern-Lager hatten die Polizei zuvor mit herausgerissenen Sitzschalen und Pyrotechnik angegriffen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel