vergrößernverkleinern
Joseph S. Blatter ist seit 1998 Präsident der FIFA
Joseph S. Blatter ist seit 1998 Präsident der FIFA © Getty Images

Die afrikanische Fußball-Konföderation CAF hat sich trotz des neuerlichen Skandals im Weltverband FIFA gegen eine Verlegung der Präsidentschaftswahl ausgesprochen und wird weiterhin den Amtsinhaber Joseph S. Blatter unterstützen.

Dies gab die CAF am Donnerstag auf ihrer Internetseite bekannt.

"Die CAF ist gegen eine Verlegung des Kongresses und der Wahl am 29. Mai. Bei einem Treffen am Mittwoch hat die CAF Sepp Blatter erneut ihre Unterstützung versichert", hieß es in der Mitteilung. Die Konföderation werde in vollem Umfang bei der Aufklärung der Korruptionsvorwürfe kooperieren.

Die CAF vereint bei der Präsidentschaftswahl allein 54 der 209 Stimmen.

Zuvor hatte bereits die asiatische Konföderation AFC (46 Stimmen) erklärt, Blatter weiter unterstützen zu wollen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel