vergrößernverkleinern
De Kuip Stadion Feyenoord Rotterdam v Vitesse - Dutch Eredivisie
Feyenoord Rotterdam trägt seine Heimspiele im Stadion De Kuip aus © Getty Images

Rotterdams Bürgermeister Ahmed Aboutaleb hat die Austragung des Spiels zwischen Feyenoord Rotterdam und Vitesse Arnheim am Sonntag wegen eines Polizeistreiks verboten.

Aboutaleb schickte dem Klub und dem niederländischen Verband KNVB eine schriftliche Mitteilung. "Die Sicherheit der Spieler und Fans sowie die öffentliche Ordnung kann nicht garantiert werden", begründete Aboutaleb.

In den Niederlanden führen die Polizeigewerkschaften seit einigen Wochen gezielte Aktionen durch, um Druck bei den Lohnverhandlungen mit der Regierung zu erzeugen.

Für das Wochenende haben die Gewerkschaften angekündigt, dass die Polizei bei bestimmten Fußballspielen nicht anwesend sein wird, darunter in Rotterdam und in Groningen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel