vergrößernverkleinern
RB Salzburg v Wolfsberger AC - tipico Bundesliga
Das vorletzte Saisonspiel gewannen die Salzburger mit 3:0 gegen Wolfsburg © Getty Images

Red Bull Salzburg ist erneut Meister der österreichischen Bundesliga. Die Bullen holten am vorletzten Spieltag mit einem 3:0 (2:0) gegen den Wolfsberger AC den noch fehlenden Punkt.

Ein Jahr nach dem Abgang von Trainer Roger Schmidt zu Bayer Leverkusen holte Salzburg bereits den sechsten Titel in der zehnjährigen Red-Bull-Ära.

"Jetzt wollen wir auch noch den Pokalsieg. Schließlich wäre es das erste Mal, dass ein Double erfolgreich verteidigt würde", sagte Trainer Adi Hütter. Im Finale um den ÖFB-Cup trifft Red Bull am 3. Juni in Klagenfurt auf Austria Wien.

Zu den Torschützen gegen Wolfsberg gehörte auch der künftige Leverkusener Bundesliga-Profi Andre Ramalho. "Ich freue mich riesig über mein Tor in meinem letzten Heimspiel vor unseren Fans. Diesen Tag werde ich nie vergessen", sagte der brasilianische Defensivspieler.

Salzburg nimmt dank des Titels im Sommer an der Qualifikation für die Champions League teil. Für die Gruppenphase hat sich der Klub noch nie qualifiziert, in der vergangenen Saison war in den Playoffs gegen den schwedischen Meister Malmö FF Endstation.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel