vergrößernverkleinern
Felix Magath war zuletzt Teammanager beim FC Fulham
Felix Magath war zuletzt Teammanager beim FC Fulham © Getty Images

Paukenschlag in Österreich: Felix Magath, Trainer-Wunschkandidat Nummer eins, hat dem 24-maligen österreichischen Meister Austria Wien abgesagt.

Dies erfuhr SPORT1 am Samstag exklusiv aus dem Umfeld des 61-Jährigen.

Über die Beweggründe des Scheiterns der Verhandlungen waren weder Magath noch Austria Wien für SPORT1 für eine Stellungnahme zu erreichen.

Dabei deutete alles auf eine Verpflichtung von Magath hin. Noch am Dienstag verkündete Markus Kraetschmer, AG-Vorstand der Austria: "Bis Pfingsten sollte alles geklärt sein. Wir gehen an die Öffentlichkeit, wenn die Tinte trocken ist."

Zudem hatte der Aufsichtsrat der Violetten schon in der letzten Woche das Budget für den Magath-Deal durchgewunken. Nach SPORT1-Informationen handelte es sich dabei um ein Paket von weit unter einer Millionen Euro pro Jahr.

Magath, doppelter Double-Sieger mit dem FC Bayern München und Meistermacher des VfL Wolfsburg, hätte bei der Austria eine neue Ära einläuten und prägen sollen.

Der österreichische Vorzeigeklub ist in der laufenden Spielzeit bis auf Rang sieben abgestürzt.

Zwei Spieltage vor Saisonende haben die Violetten auf Fast-Meister Red Bull Salzburg 30 Punkte Rückstand. Einzig der Gewinn des ÖFB-Cup-Finals (3.6.) gegen Red Bull Salzburg könnte die verkorkste Saison der Austria noch retten. Der Cup-Gewinn würde den Einzug in die Europa League bedeuten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel