vergrößernverkleinern
Arturo Vidal spielt derzeit mit Chile die Copa America
Arturo Vidal spielt derzeit mit Chile die Copa America © Getty Images

Arturo Vidal bereut seinen schweren Autounfall unter Alkoholeinfluss und entschuldigt sich unter Tränen. Er habe das Leben seiner Frau und anderer Menschen riskiert.

Der chilenische Nationalspieler Arturo Vidal hat sich nach seinem schweren Autounfall unter Alkoholeinfluss entschuldigt.

"Ich hatte zwei Drinks, ich hatte einen Unfall, ich habe das Leben meiner Frau und das von vielen anderen Menschen riskiert. Es tut mir sehr leid", sagte der ehemalige Leverkusener Bundesligaprofi bei einer Pressekonferenz: "Ich muss den Menschen danken, die mich unterstützt haben. Und der Polizei für den Tag heute."

Der 28-Jährige musste einen Tag in Polizeigewahrsam verbringen, wurde am Mittwoch aber unter Auflagen freigelassen. Seinen Führerschein musste der Südamerikaner abgeben.

Bei einer Untersuchung im Krankenhaus wurde Alkohol in Vidals Blut festgestellt. Inoffiziellen Angaben zufolge wurde ein Alkoholwert von 1,4 Promille gemessen. Der Star von Juventus Turin soll in seinem Ferrari mit 160 Kilometer in der Stunde unterwegs gewesen sein.

Vidal erklärte unter Tränen und mit brüchiger Stimme, der Vorfall tue ihm leid: "Ich möchte mich auch bei meinen Teamkollegen, allen Mitarbeitern rund um die Mannschaft und dem ganzen Land entschuldigen. Ich schäme mich sehr, für das, was passiert ist."

Vidal, der derzeit mit Chile die Copa America spielt, erlitt bei dem Unfall nur leichte Blessuren. Seine Frau, die auf dem Beifahrersitz saß, zog sich eine leichte Verletzung am Ellenbogen zu.

"Alles, was ich machen kann, ist mich zu entschuldigen. Ich entschuldige mich bei meiner Frau, meinen Teamkollegen, allen. Ich will den Menschen sagen, dass der Unfall meine Schuld war. Es tut mir leid", sagte Vidal weiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel