vergrößernverkleinern
David Oniya starb auf dem Spielfeld © twitter.com/SportsQuotient

Erneut beklagt der Fußball den plötzlichen Herztod eines Profi-Spielers.

Der 30 Jahre alte Nigerianer David Oniya brach im Freundschaftsspiel seines malaysischen Zweitliga-Klubs T-Team gegen den Erstligisten Kelantan in Kota Bharu nach wenigen Einsatzminuten bewusstlos zusammen und verstarb eine halbe Stunde nach seiner Einlieferung im Krankenhaus.

Das Spiel wurde nach 60 Minuten abgebrochen.

T-Team-Manager Syahrizan Modh Zain bestätigte, dass der frühere Aserbaidschan- und Usbekistan-Profi auf dem Feld eine Herzattacke erlitten hatte und kritisierte Verzögerungen bei den Wiederbelebungsbemühungen für Oniya: "Die Sanitäter saßen auf der Tribüne statt in der Nähe des Spielfeldes. Dadurch sind wichtige Minuten verlorengegangen, in denen David ohne Sauerstoffversorgung war."

Onyias Tod setzt die traurige Serie von Todesfällen beim Fußball fort: Erst im vergangenen Monat waren in Belgien Erstliga-Profi Gregory Mertens und Drittliga-Spieler Tim Nicot durch plötzlichen Herztod auf dem Spielfeld gestorben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel