vergrößernverkleinern
Pal Dardai (l.) ist Trainer der ungarischen Nationalelf und von Hertha BSC
Pal Dardai (l.) ist Trainer der ungarischen Nationalelf und von Hertha BSC © Getty Images

Pal Dardai hat in seinem "Nebenjob" als ungarischer Nationalcoach eine glänzende Generalprobe für das EM-Qualifikationsspiel in Finnland gefeiert.

Die vom Trainer von Hertha BSC betreuten Magyaren besiegten Litauen in Debrecen mit 4:0 (4:0). Den Torreigen eröffnet hatte Zoltan Stieber (15.) vom Hamburger SV, schon nach einer halben Stunde waren alle Tore des Tages gefallen.

Die Ungarn treffen am Samstag in Helsinki auf Finnland. Nach fünf Spieltagen belegt Dardais Team mit acht Punkten Platz drei in der Gruppe F vor Finnland (4), aber hinter Rumänien (13) und Nordirland (12).

Für die EM-Endrunde 2016 in Frankreich qualifizieren sich die beiden Ersten jeder Gruppe und der beste Dritte. Die acht restlichen Dritten ermitteln in Playoffs vier Teilnehmer.

Litauen hat als Vierter der Gruppe E nach zwei Siegen und drei Niederlagen sogar auch noch Chancen auf die EM-Teilnahme.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel