vergrößernverkleinern
RUSSIA-WC 2018-FIFA-STADIUM
Laut Wladimir Putin (3.v.l.) hat Russland bei der WM-Vergabe "die FIFA einfach überzeugt" © Getty Images

Russland hat "auf ehrliche Art und Weise" den Zuschlag für die WM 2018 bekommen.

Dies behauptete zumindest abermals und mit Nachdruck Russlands Staatspräsident Wladimir Putin.

"Wir haben ehrlich gekämpft und gewonnen. Wir haben die FIFA einfach überzeugt. Deshalb sollte diese Entscheidung nicht infrage gestellt werden", sagte Putin und ergänzte: "Wir haben mit dem Bau der Stadien bereits begonnen."

Die Schweizer Bundesanwaltschaft untersucht die Vergaben an Russland sowie an Katar 2022 auf Unregelmäßigkeiten. Putin erklärte, man habe bereits interne Untersuchungen durchgeführt, diese hätten aber keinen Hinweis auf Korruption ergeben. Ansonsten sei es "Aufgabe eines Gerichts, zu entscheiden, ob jemand sich schuldig gemacht hat".

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel