vergrößernverkleinern
Breno stand von 2008 bis 2012 beim FC Bayern unter Vertrag
Breno (l.) stand von 2008 bis 2012 beim FC Bayern unter Vertrag © Imago

Erstmals nach seiner Rückkehr nach Brasilien steht der frühere Bayern-Profi Breno im Kader des FC Sao Paulo. Danach wird der Verteidiger mit einem neuen Vertrag belohnt.

Nach über vierjähriger Spielpause steht der Ex-Münchner Breno vor der Rückkehr auf den Fußballplatz.

Der 25-Jährige war am Sonntag beim Ligaduell gegen Fluminense FC erstmals nach Wiederaufnahme seiner Profikarriere in den Spielerkader von Brasiliens Erstligisten FC Sao Paulo berufen worden.

Am Montag folgte dann die Verlängerung des im Oktober dieses Jahres auslaufenden Vertrages bis Dezember 2017.

"Das ist ein großer Glücksmoment, in Wahrheit sind es sogar zwei. Der erste, als ich meinen Namen auf der Spielerliste für das Wochenende fand, und ich damit ins Morumbi-Stadion zurückkehren konnte. Und der zweite war die Einigung auf eine Vertragsverlängerung", verlautete der Innenverteidiger, zwischen 2008 und 2012 bei den Bayern unter Vertrag, auf Sao Paulos Klub-Homepage.

Breno, der im September 2011 sein angemietetes Haus im Villen-Vorort Grünwald in Brand gesteckt hatte, war deswegen im Juli 2012 von einem Münchner Gericht zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden.

Seine Reststrafe wurde aber kurz vor Weihnachten 2014 zur Bewährung ausgesetzt.

Sein letztes Pflichtspiel hatte der heute 25-Jährige im April 2011 bestritten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel