Video

Die Fidschis verbuchen gegen Fußballzwerg Mikronesien den höchsten Länderspielsieg der Geschichte. Trotzdem kann die Demontage nicht als Weltrekord anerkannt werden.

Die U23-Nationalmannschaft Fidschis hat in der Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro 2016 einen 38:0 (21:0)-Rekordsieg gegen Mikronesien gefeiert.

Zehnfacher Torschütze war Antonio Tuivuna. Der Inselstaat Mikronesien war zwei Tage zuvor bereits 0:30 gegen Tahiti unterlegen.

Der Erfolg Fidschis bedeutete den höchsten Länderspielsieg im internationalen Fußball, allerdings kann er nicht als Weltrekord anerkannt werden, weil es sich um U23-Teams gehandelt hatte. Die Bestmarke hält somit weiterhin Australien mit dem 31:0 gegen Amerikanisch-Samoa in der WM-Qualifikation im Jahr 2001.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel