vergrößernverkleinern
FBL-FIFA-CORRUPTION-BLATTER
Sepp Blatter ist Präsident der FIFA © Getty Images

Für FIFA-Boss Joseph S. Blatter beginnt mit der Auslosung der Weltmeisterschaft 2018 in Russland am 25. Juli in St. Petersburg "eine neue Zeitrechnung". "376 Tage nach dem unvergesslichen WM-Finale in Rio de Janeiro werden die Uhren in der kommenden Woche sozusagen wieder auf Null gestellt", sagte der 79-Jährige im FIFA-Magazin.

Die Endrunde, die vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 gespielt wird, markiere "einen weiteren Meilenstein in der Fußballgeschichte: Das größte Sportereignis im größten Land der Welt wird neue Maßstäbe setzen", heißt es in dem Artikel.

Neben Katar 2022 ist auch die WM-Vergabe an Russland umstritten. Die Ermittlungen der Schweizer Bundesanwaltschaft wegen "Unregelmäßigkeiten" bei den beiden WM-Vergaben sowie die der US-Behörde FBI werden in Russland aber höchstens zur Kenntnis genommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel