vergrößernverkleinern
Nationalmannschaft der USA jubelt beim Gold Cup
Die USA sind Titelverteidiger beim Gold Cup © Getty Images

Titelverteidiger USA hat beim Gold-Cup in den USA und Kanada mit einem erneut mühevollen Sieg als erstes Team das Viertelfinale erreicht.

Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klinsmann setzte sich in Foxborough/USA gegen Haiti mit 1:0 (0:0) durch dank des Treffers von Clint Dempsey (47.), der sein insgesamt drittes Turnier-Tor für die Gastgeber erzielte. Damit stehen die USA bereits vor dem letzten Vorrundenspiel als Gruppensieger fest.

"Großes Kompliment an Haiti, wie sie dieses Match gespielt haben", sagte Klinsmann nach dem 50. Sieg im Gold-Cup des US-Teams: "Es war ein sehr intensives Spiel, das sich jede Sekunde hätte drehen können."

Auch Michael Bradley war froh, das 1:0 ins Ziel gerettet zu haben: "Haiti ist eine Mannschaft, die Probleme machen kann. In der ersten Hälfte waren sie quirlig und gefährlich, aber wir haben das professionell gehändelt. Wir wussten, wenn wir geduldig bleiben, sichern wir uns die drei Punkte und kommen weiter. "

Im Gegensatz zum 2:1-Auftakterfolg gegen Honduras verzichtete Klinsmann vor 46.720 Zuschauern zunächst auf die Bundesliga-Profis John Brooks (Hertha BSC), Timothy Chandler (Frankfurt) und Fabian Johnson (Gladbach). Johnson wurde in der 67. Minute noch eingewechselt.

Im zweiten Spiel der Gruppe A bei der Kontinental-Meisterschaft der Region Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik trennten sich Honduras und Panama an gleicher Stelle 1:1 (0:1). Die USA beenden die Gruppenphase am Montag in Kansas City mit der Partie gegen Panama. Am 18. Juli folgt das Viertelfinale in Baltimore. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel