vergrößernverkleinern
Steven Gerrard
Steven Gerrard wechselte vom FC Liverpool in die MLS © Getty Images

Englands Fußball-Ikone Steven Gerrard hat mit seinem Klub Los Angeles Galaxy das Duell der Star-Ensembles in der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) gewonnen.

Gegen New York City FC, bei denen unter anderem die Altstars Andrea Pirlo und David Villa in der Startformation standen, siegte L.A. in der Nacht zum Montag mit 5:1 (1:0). Gerrard spielte 90 Minuten durch und bereitete das zwischenzeitliche 4:0 durch Sebastian Lleget (70.) vor.

Robbie Keane trifft doppelt

Bester Mann auf dem Feld war allerdings der irische Nationalspieler Robbie Keane, der zwei Treffer erzielte (54./81.) und zudem die Tore von Gyasi Zardes (36.) und Giovanni dos Santos (67.) auflegte. Stürmer Villa (80.),  2010 mit Spanien Weltmeister, erzielte per Elfmeter den einzigen Treffer für New York, bei denen mit dem früheren Chelsea-Kapitän Frank Lampard ein weiterer MLS-Superstar kurzfristig verletzt ausgefallen war.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel