vergrößernverkleinern
Sinisa Mihajlovic reagierte mit Unverständnis auf die Kritik von Pep Guardiola. © SPORT1

Sinisa Mihajlovic, Coach des AC Mailand, hat mit Unverständnis auf  die heftige Reaktion von Bayern-Coach Pep Guardiola zum Foulspiel von Milans Nigel de Jong an Joshua Kimmich reagiert.

"Wir spielen hier Fußball und sind nicht beim Ballett, da gibt es auch Fouls", sagte der Serbe auf der Pressekonferenz, angesprochen auf das Tackling des Niederländers, das Guardiola derart in Rage brachte, dass er sich in der Halbzeitpause in den Katakomben der Arena gar ein heftiges Wortgefecht mit de Jong lieferte.

De Jong hatte Kimmich beim 3:0-Erfolg der Münchener im Halbfinale des Audi Cups nach knapp 20 Minuten  mit einem harten Tackling zu Böden befördert.

Kimmich zog sich dabei eine Prellung zu und musste kurz darauf unter Guardiolas sichtlichem Unmut ausgewechselt werden.

Guardiola ließ seinen Ärger über die seiner Meinung nach unnötige Aggressivität zunächst wild gestikulierend am vierten Offiziellen an der Seitenlinie aus und hatte sich nach dem Wortwechsel in der Pause auch auf der Pressekonferenz nach der Partie noch nicht beruhigt.

Mihajlovic konnte die Aufregung überhaupt nicht verstehen.
Es sei "kein Freundschaftsspiel, sondern ein Vorbereitungsturnier."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel