Video

München - Im SPORT1-Interview macht sich Real-Star Toni Kroos für seinen Kumpel stark. Er denkt gern an seine Zeit beim FC Bayern zurück. Von der momentanen Unruhe höre er nichts.

Toni Kroos hat sich bei der Rückkehr in seine alte Heimat über den FC Bayern und zur Situation seines früheren Teamkollegen Mario Götze geäußert.

"Ich wünsche ihm, dass er ein paar mehr Spielanteile kriegt", meinte der Mittelfeldspieler von Real Madrid im Gespräch mit SPORT1 über Götze, "aber das ist nur aus der Ferne beurteilt. Es ist schwierig zu sagen, weil ich nicht mehr in der Mannschaft spiele und zu weit weg bin."

Auf die momentane Unruhe bei seinem ehemaligen Klub angesprochen, sagte der Weltmeister: "Das bekomme ich nicht mit, bei uns ist so viel los."

Mario Götze durfte im Audi-Cup-Halbfinale gegen Milan 81 Minuten ran und staubte zum zwischenzeitlichen 2:0 ab
Mario Götze durfte im Audi-Cup-Halbfinale gegen Milan 81 Minuten ran und staubte zum zwischenzeitlichen 2:0 ab © Getty Images

Zu seinem ersten Auftritt in München seit seinem Wechsel nach Madrid vor einem Jahr sagte Kroos: "Ich habe hier sehr schöne Jahre gehabt und immer gern hier gespielt."

Mit Real Madrid will der 25-Jährige in der kommenden Saison "in allen Wettbewerben antreten um zu gewinnen." Die Chance auf einen ersten Titel hat Kroos in München. Mit Real Madrid erreichte er durch einen 2:0-Sieg gegen Tottenham Hotspur das Finale des Audi Cups und trifft dort am Mittwochabend (20.15 Uhr im LIVETICKER) auf den FC Bayern, der im späteren Halbfinale den AC Mailand auch dank eines Tores von Mario Götze mit 3:0 bezwang.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel