vergrößernverkleinern
Sylvia Schenk lobt Hamburgs Olympia-Bewerbung
Sylvia Schenk fordert Joseph S. Blatters sofortigen Rücktritt © dpa Picture Alliance

Anti-Korruptions-Expertin Sylvia Schenk hat nach der Eröffnung des Strafverfahrens gegen Joseph S. Blatter den sofortigen Rücktritt des FIFA-Präsidenten gefordert.

"Blatter muss weg, er ist nicht mehr haltbar. Er sollte sofort sein Amt niederlegen", sagte die Juristin.

Die Schweizer Bundesanwaltschaft hatte Ermittlungen gegen Blatter aufgenommen.

Schenk nahm daher das FIFA-Exekutivkomitee mit DFB-Präsident Wolfgang Niersbach in die Pflicht: "Der ganze Laden ist führungslos. Alle Mitglieder des Exko sind nun gefordert, also auch Wolfgang Niersbach. Alles andere wäre unverantwortlich."

Das Exko müsse sich jetzt so organisieren, dass "keine Führungslosigkeit" eintrete.

Vor einer Woche war bereits die Nummer zwei der FIFA, Generalsekretär Jerome Valcke, suspendiert worden.

"Die ganze Spitze ist leer geräumt. Die, die noch da sind, müssen Verantwortung übernehmen und sich nicht wegducken", sagte Schenk.

Für die kommenden Tage und Wochen erwartet die Leiterin der Arbeitsgruppe Sport von Transparency International "noch mehr Unruhen und noch mehr Führungslosigkeit".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel