vergrößernverkleinern
DFB Futsal Cup 2011
Eine Futsal-Spielerin aus dem Iran wehrt sich gegen ein Verbot ihres Mannes © Getty Images

Die iranische Futsal-Spielerin Niloofar Ardalan (30) wehrt sich gegen ihre Verbannung von den Asiameisterschaften, die ihr Mann unter Berufung auf das islamische Recht durchgesetzt hatte.

"Ich würde mir wünschen, dass die Autoritäten ein Gesetz für Sportlerinnen verabschieden und wir damit unsere Rechte in diesen Fragen verteidigen können", sagte Ardalan. Für ihr mutiges Auftreten erhielt sie viel Zustimmung in den sozialen Medien.

Ihr Ehemann Mehdi Tutunchi, der als Sportkommentator arbeitet, hatte seine Entscheidung damit begründet, dass seine Frau bei einer Teilnahme an dem Turnier Ende September in Malaysia den ersten Schultag ihres sieben Jahre alten Sohnes verpassen würde.

Seit der islamischen Revolution 1979 ist es Frauen verboten, ohne Zustimmung ihres Mannes das Land zu verlassen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel