vergrößernverkleinern
Volker Finke war seit 2013 Trainer bei Kamerun
Volker Finke war seit 2013 Trainer bei Kamerun © Getty Images

Volker Finke ist offenbar nicht mehr Nationaltrainer von Kamerun. Das entschied deren Fußballverband, der auch bereits einen Interimstrainer als Nachfolger ernannt hat.

Volker Finke ist nicht mehr länger Nationaltrainer von Kamerun.

Das entschied der Fußballverband Fecafoot, deren Verantwortliche sich am Freitag versammelt hatten. Die Entscheidung sei demnach auf Betreiben des Sportministers Ismael Bidoung Kpwatt gefallen.

Der Vertrag des 67-Jährigen, der im Mai ausgelaufen war, wurde nicht erneuert.

Alexandre Belinga übernimmt die "unzähmbaren Löwen" interimsweise, er wird von Djonkep Bonaventure unterstützt.

Finke war seit 2013 Trainer von Kamerun und führte die Afrikaner zur WM 2014 in Brasilien. Dort schied die Mannschaft allerdings nach drei Niederlagen gegen Mexiko, Kroatien und Brasilien raus. Auch bei der Afrikameisterschaft 2015 war bereits in der Vorrunde Schluss.

Zuletzt gab es eine 0:3-Niederlage im Test gegen Nigeria.

Diese enttäuschenden Resultate sorgten nun dafür, dass das Finkes Kapitel bei Kamerun beendet ist.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel