vergrößernverkleinern
Preliminary Draw of the 2018 FIFA World Cup in Russia
Michel Platini wurde am 8. Oktober 2015 vom FIFA-Exekutivkomitee gesperrt © Getty Images

Der für drei Monate suspendierte UEFA-Präsident Michel Platini verpasst laut UEFA eine Sitzung des Exekutivkomitees. Auch alle anderen öffentlichen Auftritte sagt er ab.

Der suspendierte UEFA-Präsident Michel Platini wird gemäß seiner Strafe durch den Weltverband FIFA keinerlei offizielle Aufgaben bei der Europäischen Fußball-Union (UEFA) ausführen.

"Zum Beispiel hat er nicht an der Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees teilgenommen und seine offiziellen Termine abgesagt", teilte die UEFA mit. Der Dachverband sei sich seiner Verantwortung "vollends bewusst".

Platini (60) war am Donnerstag ebenso wie FIFA-Präsident Joseph S. Blatter (79) durch die FIFA-Ethikkommission für 90 Tage für alle Tätigkeiten im Fußball provisorisch gesperrt worden. Beide legten Einspruch ein, das UEFA-Exekutivkomitee verneinte auch ausdrücklich eine Notwendigkeit zur Einsetzung eines Interimspräsidenten.

Am Donnerstag (15. Oktober) findet in Nyon eine Dringlichkeitssitzung des Gremiums mit DFB-Präsident Wolfgang Niersbach (64) statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel