vergrößernverkleinern
Guus Hiddink
Guus Hiddink führte Südkorea bei der WM 2002 auf Platz drei © Getty Images

Wenige Monate nach seinem Rücktritt als Oranje-Bondscoach hat Guus Hiddink eine neue Aufgabe gefunden.

Der 68 Jahre alte Trainer und ehemalige Nationalcoach von Südkorea will in Nordkorea Futsal-Hallen bauen. Das sagte Hiddink dem TV-Sender NOS in Peking.

"In Südkorea haben wir schon viele Plätze angelegt, und jetzt kam auch eine Nachfrage aus Nordkorea", sagte Hiddink. "Wir werden in der Hauptstadt Pjöngjang beginnen. Es gibt sehr viel Bürokratie zu überwinden", fügte er hinzu.

Hiddink, 2002 überraschend mit Südkorea WM-Vierter, wird in dem asiatischen Land auf Händen getragen und ist dort auch Ehrenbürger.

Südkorea steht hinter seinem Plan. "Ich habe keine Signale erhalten, dass es unverantwortlich ist. Sie sagten: sofort machen. Sport ist wie Musik und Kultur. Er kann Grenzen einreißen", meinte Hiddink.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel