vergrößernverkleinern
Belgium v Italy - International Friendly
Radja Nainggolan wird für einen Terroristen gehalten © Getty Images

Der belgische Nationalspieler Radja Nainggolan hat in einem Hotel in Antwerpen ein böses Erlebnis gehabt.

Wegen seines finsteren Aussehens wurde der Mittelfeldspieler des AS Rom von einigen Hotelgästen für einen Terroristen gehalten.

Jene alarmierten die Polizei, die aber wusste, mit wem sie es zu tun hatte.

"Ich habe einen furchterregenden Blick, das stimmt. Zum Glück hat mich die Polizei sofort erkannt", sagte Nainggolan italienischen Medien zitiert.

Der Belgier, der dank seiner Tattoos und seines markanten Irokesenschnittes sofort auffällt, befand sich in Antwerpen, nachdem das Länderspiel zwischen Belgien und Spanien aus Sicherheitsgründen abgesagt worden war.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel