vergrößernverkleinern
Belgien-Italien
Die Nationalmannschaften Belgiens und Italiens gedachten den Opfern von Heysel © Getty Images

Mit einer bewegenden Szene erinnern die Spieler der Squadra Azzurra im Rahmen des Länderspiels in Belgien an die Opfer der Stadionkatastrophe von Heysel vor 30 Jahren.

Bewegendes Gedenken an die 39 Opfer von Heysel: Italiens Nationalmannschaft, Verbands-Präsident Carlo Tavecchio, Vertreter von Juventus Turin und Familienmitglieder der Opfer haben am Freitag in Brüssel an die Toten der Stadion-Katastrophe von Heysel erinnert.

Italiens Torwart-Ikone Gianluigi Buffon und Abwehrspieler Giorgio Chiellini hinterlegten unter der Gedenktafel in der heute König-Baudouin-Stadion benannten Arena einen Blumenstrauß und ein Trikot mit der Rückennummer 39.

In der Squadra Azzurra wird diese aus Respekt vor den Opfern nicht mehr vergeben. Das eigens aus diesem Grund vereinbarte Länderspiel zwischen dem Weltranglistenersten Belgien und den Italienern wurde zudem in der 39. Minute unterbrochen, die Namen aller Opfer erschienen auf der Anzeigetafel.

Im Finale des Europapokals der Landesmeister zwischen Juventus Turin und dem FC Liverpool (1:0) war es am 29. Mai 1985 im Heysel-Stadion vor Spielbeginn durch englische Hooligans zu einer Massenpanik gekommen. Die meisten der 39 Todesopfer waren Juventus-Fans. Der italienische Rekordmeister gewann das Endspiel durch einen Treffer des heutigen UEFA-Präsidenten Michel Platini.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel