vergrößernverkleinern
FBL-BEL-GENT-WESTERLO
Ein Ligaspiel in Belgien musste abgesagt werden © Getty Images

Spielabsage in der belgischen Liga: Das Spiel zwischen Lokeren und Anderlecht fällt aus, die restlichen Partien sollen trotz höchste Terrorwarnstufe stattfinden.

In der belgischen Meisterschaft ist das für Samstagabend angesetzte Spiel zwischen dem SC Lokeren und Rekordmeister RSC Anderlecht abgesagt worden.

Zuvor war in Belgien aufgrund des Gefahrenpotenzials die höchste Terrorwarnstufe verhängt worden. Das berichtet die Tageszeitung Het Laatste Nieuws.

"Die Entscheidung wurde so getroffen, weil die Sicherheit nicht garantiert werden könne", teilte Lokeren mit. Die Begegnung sollte um 20.30 Uhr am Samstag angepfiffen werden.

Alle anderen Erstligaspiele sollen allerdings wie geplant stattfinden. Nach den Terroranschlägen vom Freitag vergangener Woche in Paris war bereits das für Dienstag geplante Länderspiel zwischen Belgien und Europameister Spanien, das im König-Baudouin-Stadion von Brüssel stattfinden sollte, abgesagt worden.

Ähnlich verfuhr die Polizei mit dem Länderspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden am vergangenen Dienstag in Hannover, als aufgrund einer konkreten Warnung anderthalb Stunden vor Spielbeginn eine Absage der Partie erfolgte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel