Video

Bondscoach Danny Blind wird den verletzungsgeplagten Bayern-Star nach Absprache mit Spieler und Klub nur gegen Wales einsetzen. Anschließend kehrt er wohl nach München zurück.

Ohne Stürmerstar Arjen Robben von Bayern München werden die Niederlande am 17. November in Hannover gegen Weltmeister Deutschland antreten.

"Ich habe in der vergangenen Woche ausführlich mit Arjen gesprochen und hatte auch Kontakt mit seinem Klub", erklärte Bondscoach Danny Blind am Montag: "Nach gemeinsamen Überlegungen haben wir beschlossen, dass er nur einmal spielt. Und die Absicht ist, dass er das erste Spiel gegen Wales macht. Dann hat er noch eine Woche Zeit, um sich wieder auf die Bundesliga vorzubereiten." Der WM-Dritte spielt am Freitag in Cardiff gegen Wales.

Blind erklärte, er habe Robben als Kapitän nach der verpassten EM-Qualifikation unbedingt zur Aussprache beim Team dabei haben wollen. Diesen ausdrücklichen Wunsch habe auch Robben geäußert. Man müsse jedoch auch darauf Rücksicht nehmen, dass der 31-Jährige erst Ende Oktober aus einer siebenwöchigen Verletzungspause zurückgekehrt sei.

Beide Spiele nutze Oranje "als Vorbereitung auf die Qualifikation zur WM 2018", erklärte Blind: "Die Mannschaft muss auch immer den Willen haben, gewinnen zu wollen." In der EM-Quali sei dieser nur beim Spiel gegen Island erkennen zu gewesen. Gegen die EM-Teilnehmer Wales und Deutschland gehe es nun zwar nicht mehr um Punkte oder die Qualifikation, "aber um Prestige und Ehre".

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel