vergrößernverkleinern
Die internationalen Medien zeichnen nach der Länderspiel-Absage eine düsteres Bild © SPORT1 / Getty Images

Das Länderspiel zwischen Deutschland und der Niederlande sollte zum Symbolspiel werden. Doch die Terrorwarnungen zeigen die Gefahr für den Fußball. Die Pressestimmen.

Die Absage des Länderspiels in Hannover zwischen Deutschland und den Niederlanden schlägt nicht nur in Deutschland hohe Wellen. Auch die internationale Presse zeigt sich von den Ereignissen am Dienstagabend schockiert.

"Der IS lässt Deutschland zittern", schreibt etwa die italienische Zeitung La Repubblica. Der Corriere della Sera befasst sich bereits mit den Folgen: "Wir müssen jetzt feststellen, dass die Gefahr konkret ist", schreibt das Blatt: "Unsere Normalität wird noch lange bedroht sein."

SPORT1 hat die Pressestimmen im Überblick:

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Kriegsstadien: Der Terroralbtraum erdrosselt den internationalen Fußball und zwingt Deutschland in die Knie. Der Fußball, der zur globalen Show geworden ist, lebt nicht in einer sterilen Luftblase, sondern gedeiht in einer Welt voller Verletzungen. Die Terroristen sehen Fußball im Fernsehen, leben in peripheren Vierteln unweit der Stadien. Kein Symbol des Westens ist verlockender. Kein Ort ist so voll mit Mächtigen und normalen Menschen wie ein Fußballstadion. Kein Wunder, dass Stadien zu Zielscheiben der Terroristen werden".

Corriere dello Sport: "Die Terrorgefahr wirft jetzt einen düsteren und konkreten Schatten auf den internationalen Fußball. Keine Zwischenfälle, oder Panikszenen in Hannover. Nur das Bewusstsein, dass nach den Anschlägen in Paris auch für den internationalen Fußball sich alles geändert hat".

Repubblica: "Der IS lässt Deutschland zittern. Vier Tage nach dem Massaker in Paris wollen die Terroristen wieder einmal Tod im Herzen Europas verbreiten. Terrorismus kennt keine Grenzen, er kann überall zuschlagen. Für die islamischen Terroristen ist Fußball eine Symbol des Westens, das bekämpft werden muss".

Corriere della Sera: "Deutschland gegen Niederlande, ein symbolisches Spiel, das als Beweis einer Normalität hätte ausgetragen werden sollen, die stärker als der Terrorismus ist, ist zum Beweis geworden, wie stark die Terrorgefahr von jetzt an unseren Alltag beeinflussen wird. Wir müssen jetzt feststellen, dass die Gefahr konkret ist: Unsere Normalität wird noch lange bedroht sein".

ENGLAND

Mirror: "Deutschland gegen die Niederlande gecancelt, nachdem das Stadion wegen Sicherheitsbedenken und konkreter Bedrohung evakuiert wurde."

SPANIEN

Marca: "Deutschland gegen Niederlande wegen Bombendrohung weniger als zwei Stunden vor dem Spiel abgesagt."

El Mundo Deportivo: "Horror: Deutschland-Niederlande in Hannover wegen Bombendrohung abgesagt."

NIEDERLANDE

AD: "Oranje angeschlagen nach bizarrem Abend. Die Fans verlassen Hannover schockiert."

Telegraaf: "Nichts wie weg. Oranje verlässt Hannover in Eile."

Vrij Nederland (politisches Magazin): "Nicht nur für die Niederlande war es eine Niederlage. Wenn dies ein Freundschaftsspiel war, dann wurde deutlich, dass wir mit dem echten Spiel nicht weitermachen können."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel