vergrößernverkleinern
Winfried Schäfer
Winfried Schäfer verliert mit Jamaika in der WM-Qualifikation gegen Panama © Getty Images

Zum Auftakt der vierten Quali-Runde für die WM kassieren die Raggae Boyz von Winfried Schäfer eine überraschende Heimpleite. Jürgen Klinsmanns US-Team siegt souverän.

Trainer Winfried Schäfer hat zum Auftakt der vierten Runde in der WM-Qualifikation des Kontinentalverbandes CONCACAF mit Gold-Cup-Finalist Jamaika eine unerwartete Heimniederlage kassiert.

In Kingston unterlagen die in Gruppe B favorisierten Reggae Boyz der Nationalmannschaft Panamas mit 0:2 (0:1).

Dagegen erwischte der in der Kritik stehende Jürgen Klinsmann mit den USA in Gruppe C einen Start nach Maß. Die Amerikaner besiegten Fußballzwerg St. Vincent und die Grenadinen in St. Louis mit 6:1 (3:1).

Stürmer Bobby Wood von Zweitligist Union Berlin (11.) und der Mönchengladbacher Fabian Johnson (29.) stellten mit ihren Toren zum 1:1 und 2:1 nach frühem Rückstand die Weichen auf Sieg.

Klinsmann bläst in den USA ein heftiger Wind entgegen, seit das Team im Sommer beim Gold Cup im eigenen Land die angepeilte Titelverteidigung verpasst hatte und im Oktober gegen Mexiko im Duell um den CONCACAF-Startplatz beim Confed Cup 2017 in Russland den Kürzeren zog.

Die beiden Erstplatzierten der drei Vierergruppen erreichen die Endrunde, in der drei WM-Tickets des ausgespielt werden. Der Viertplatzierte der Sechsergruppe muss in den Playoffs gegen einen Vertreter des asiatischen Verbandes antreten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel