vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-WOLFSBURG-MANCHESTER-UNITED
Anthony Martial wechselte im Sommer für 50 Millionen Euro zu Manchester United © Getty Images

Der Franzose Anthony Martial von Manchester United gewinnt die begehrte Auszeichnung und folgt einem Engländer. Zwei deutsche Kandidaten gehen bei der Abstimmung leer aus.

Der Franzose Anthony Martial ist von der italienischen Zeitung Tuttosport zum Golden Boy 2015 gewählt worden.

Der 20 Jahre alte Youngster von Manchester United setzte sich bei der Wahl gegen 39 andere Kandidaten durch. Die Wahl nahmen Journalisten von 30 großen europäischen Medien vor.

Martial, der vor der Saison für 50 Millionen Euro vom AS Monaco zu den Red Devils wechselte, folgt Raheem Sterling, der die Wahl 2014 gewann. Als einziger Deutscher gewann 2011 Mario Götze die begehrte Auszeichnung für den besten Jungprofi der Welt.

In bislang elf Ligaspielen traf Martial dreimal und gab zwei Assists. In der Gruppenphase der Champions League gelangen ihm drei Tore.

Unter den 40 Kandidaten waren mit Max Meyer (Schalke 04) und Mahmoud Dahoud (Borussia Mönchengladbach) auch zwei Deutsche vertreten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel