vergrößernverkleinern
Portland Timbers v FC Dallas - Western Conference Finals - Leg 2
Die Portland Timbers gewinnen erstmals in ihrer Vereinsgeschichte den MLS-Titel. © Getty Images

Die Timbers gewinnen erstmals in ihrer Vereinsgeschichte die MLS-Trophäe. Vor allem in der Anfangsphase der Partie geht es hoch her, ein Argentinier schreibt Geschichte.

Die Portland Timbers haben zum ersten Mal die Meisterschaft in der nordamerikanischen Profiliga MLS gewonnen.

Im Finale setzte sich Portland bei Columbus Crew mit 2:1 (2:1) durch. Die Gastgeber verpassten ihren zweiten Titel nach dem Triumph 2008.

Mit seinem Treffer nach nur 27 Sekunden erzielte der Argentinier Diego Valeri für Portland das schnellste Tor in der Geschichte des MLS Cups.

Es blieb eine turbulente Anfangsphase: Rodney Wallace (7.) erhöhte für die Gäste, ehe Kei Kamara (18.) den Anschlusstreffer schoss.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel