vergrößern verkleinern
Lothar Matthäus hat 150 Länderspiele für Deutschland absolviert
Lothar Matthäus hat 150 Länderspiele für Deutschland absolviert © Getty Images

Beim Ballon d'Or hatten deutsche Stars zuletzt wenig zu melden. Der Rekordnationalspieler kennt die Gründe dafür - und glaubt, dass ein Duo das demnächst ändern könnte.

In den vergangenen acht Jahren haben Lionel Messi und Cristiano Ronaldo den Titel des Weltfußballers stets unter sich ausgemacht.

Deutsche Stars spielten bei der Verleihung des Ballon d'Or dagegen trotz der Erfolge der Nationalmannschaft oder des FC Bayern keine Rolle.

Lothar Matthäus glaubt zu wissen, warum das so ist: "Um Weltfußballer zu werden, braucht man nicht nur Erfolge mit der Mannschaft, sondern es muss vielmehr auch die individuelle Leistung herausragend sein", sagte der Rekordnationalspieler der Bild.

Und diese sei "bei Ronaldo und Messi in den letzten zehn Jahren nun mal extrem gut. Diese Konstanz hat kein anderer Spieler weltweit. Solange das so bleibt, wird es schwer, an den beiden vorbei zu kommen", so der 54-Jährige weiter.

Es wird aus deutscher Sicht also schwer - aber nicht aussichtlos. Matthäus' Hoffnungen ruhen dabei in den nächsten Jahren vor allem auf Manuel Neuer und Thomas Müller.

"Die beiden Deutschen mit den größten Chancen, den Titel in den nächsten Jahren zu holen sind für mich Neuer, obwohl er Torhüter ist, und Müller. Aber noch viel mehr Müller. Wenn seine Torquote weiter so stimmt, vielleicht noch etwas besser wird, und er weiter Titel mit Deutschland und Bayern holt, hat er sicher die besten Chancen, als nächster Deutscher den Titel zu holen", meinte der Weltmeister von 1990.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel