vergrößernverkleinern
Robert Lewandowski hat in der Kindheit von Thierry Henry geschwärmt
Robert Lewandowski trifft mit der polnischen Nationalmannschaft bei der EM 2016 auf Deutschland © Getty Images

Der Stürmer des FC Bayern wird bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2015 Vierter. Zwei seiner Teamkollegen bei den Münchnern schaffen es unter die Top Ten.

Robert Lewandowski hat bei der Wahl zum Weltfußballer 2015 nur knapp den Sprung unter die besten Drei verpasst. Der Stürmer des FC Bayern wurde bei der Abstimmung mit 4,17 Prozent der abgegebenen Stimmen Vierter.

Neben dem Polen schafften es noch zwei weitere Spieler des deutschen Rekordmeisters unter die Top Ten. Thomas Müller (2,21 Prozent) wurde Sechster, Manuel Neuer (1,97 Prozent) kam auf Rang sieben.

Bei der Gala in Zürich erhielt Lionel Messi zum fünften Mal den Ballon d'Or. Er setzte sich mit 41,33 Prozent der Stimmen vor Cristiano Ronaldo (27,76 Prozent) und seinen Teamkollegen vom FC Barcelona, Neymar (7,86) durch. (Alle Stimmabgaben hier im Überblick)

Luis Suarez sprengte als Fünfter das Bayern-Trio. Auf den weiteren Platzierungen ab Rang acht folgten Eden Hazard, Andres Iniesta und Alexis Sanchez.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel