vergrößernverkleinern
Gianluigi Buffon will seine Handschuhe erst nach der WM 2018 an den Nagel hängen
Gianluigi Buffon will seine Handschuhe erst nach der WM 2018 an den Nagel hängen © Getty Images

Italiens Nationalkeeper hat noch nicht genug und möchte seine Karriere erst in zwei Jahren beenden - mit dann 40 Jahren. Sein Klub überlässt ihm selbst die Entscheidung.

Der italienische Nationalmannschaftskapitän Gianluigi Buffon will seine Karriere bis zurWM 2018 fortsetzen.

"Ich hoffe, dass ich es bis zur Weltmeisterschaft schaffe, danach mache ich Schluss", sagte der Keeper, der bei der Endrunde in Russland schon 40 Jahre alt sein wird.

Der Weltmeister von 2006 nahm am Montagabend in Mailand den Preis "Gianni Brera" für seinen Beitrag für den italienischen Sport entgegen.

Sein Klub Juventus Turin lässt ihm die freie Wahl: "Buffon kann bei uns bleiben, so lange er will", kommentierte Geschäftsführer Giuseppe Marotta.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel