vergrößernverkleinern
Uruguays Präsident Jose Mujica träumt von der Weltmeisterschaft 2030
Uruguays Präsident Jose Mujica träumt von der Weltmeisterschaft 2030 © Getty Images

100 Jahre nach dem ersten WM-Tiel will Uruguay erneut eine Weltmeisterschaft ausrichten. Gemeinsam mit Nachbar Argentinien will sich das Land für die WM 2030 bewerben.

100 Jahre nach dem ersten WM-Titel will Uruguay erneut die Weltmeisterschaft ausrichten.

Gemeinsam mit Argentinien plant das Land eine Bewerbung um die Endrunde 2030. Das gaben die beiden Präsidenten Tabare Vasquez (Uruguay) und Mauricio Macri (Argentinien) am Donnerstag bekannt.

Um die Bindung zwischen den beiden Nachbarn zu stärken, "gibt es keine bessere Gelegenheit, als sich gemeinsam um die WM zu bewerben", sagte Macri bei seinem Staatsbesuch in Uruguay.

Der zweimalige Weltmeister Uruguay hatte bei der ersten WM der Geschichte Argentinien im Finale in Montevideo mit 4:2 bezwungen. In Argentinien fand die WM 1978 statt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel