vergrößern verkleinern
FBL-WC-2014-FRA-TRAINING
Karim Benzema (r.) und Mathieu Valbuena während der WM 2014 © Getty Images

Die richterliche Aufsicht über den wegen der Sextape-Affäre vom französischen Verband suspendierten Stürmer von Real Madrid wurde gelockert. Es gibt aber einen Haken.

Karim Benzema darf offenbar wieder auf die Teilnahme an der Europameisterschaft in Frankreich hoffen.

Die richterliche Aufsicht über den wegen der sogenannten Sextape-Affäre vom französischen Verband suspendierten Stürmer in Diensten von Real Madrid wurde gelockert. Das berichten mehrere französische Medien.

Benzema darf demnach wieder mit dem Erpressungsopfer, seinem Nationalmannschaftskollegen Mathieu Valbuena von Olympique Lyon, in Kontakt treten. Nationaltrainer Didier Deschamps könnte beide somit wieder gemeinsam für die Equipe Tricolore nominieren.

Allerdings hat die Staatsanwaltschaft gegen die Entscheidung Berufung eingelegt. Diese soll am 4. März geprüft werden.

Der französische Fußballverband hat noch keine Stellungnahme abgegeben.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel