vergrößern verkleinern
Mario Gomez
Mario Gomez trifft mit Besiktas im Pokal-Viertelfinale auf Torku Konyaspor © imago

Zlatan Ibrahimovic mit Paris St. Germain und Mario Gomez mit Besiktas Istanbul im Pokal-Doppelpack LIVE auf SPORT+ und SPORT1.de

Mario Gomez möchte endlich wieder einen Titel einheimsen. In der türkischen SüperLig hat Besiktas als Tabellenzweiter dazu weiterhin gute Aussichten, zudem ist der Torjäger auch noch im Türkiye Kupasi, dem Pokalwettbewerb in der Türkei, im Rennen.

SPORT1.de zeigt das Viertelfinalhinspiel gegen Torku Konyaspor am Mittwoch, 10. Februar, als Livestream ab 20:10 Uhr. Darüber hinaus ist die komplette Partie ab 23:00 Uhr auf SPORT1+ zu sehen. Kommentator ist Willi Arsan.

Für Gomez geht es in diesen Monaten darum, sich bei Bundestrainer Joachim Löw für eine EM-Nominierung zu empfehlen. In der SüperLig hat der erstarkte Stürmer schon 15-mal getroffen, zuletzt glückte ihm am Sonntag beim 4:0 gegen Gaziantepspor ein Doppelpack. Gomez gehört ebenso fix zur Stammelf wie der Ex-Hoffenheimer Andreas Beck.

Ibrahimovic will mit PSG Titel verteidigen

Ebenfalls am Mittwoch zeigt SPORT1+ den Kracher im Achtelfinale des Coupe de France live: Meister Paris St. Germain trifft auf Vizemeister Olympique Lyon.

Die Übertragung des Topspiels beginnt um 20:55 Uhr, Kommentator ist Rudi Brückner. PSG peilt mit Superstar Zlatan Ibrahimovic die Titelverteidigung im französischen Pokal an, allerdings kommt Gegner Lyon mit Selbstvertrauen.

Am Wochenende siegte Lyon in Angers, das letzte Ligaduell gegen Paris‘ Elitetruppe ging jedoch deutlich mit 1:5 verloren. OL dürfte also hoch motiviert sein.

Sagnols Bordeaux gegen Nantes gefordert

Einen weiteren Leckerbissen für die Fans des internationalen Fußballs gibt es am Mittwoch bereits ab 18:50 Uhr. SPORT1+ überträgt das Match Girondins BordeauxFC Nantes live, Manfred Winter begleitet das Geschehen am Mikrofon.

Beide Teams rangieren im oberen Mittelfeld der Ligue 1, Bordeaux muss sich dabei mit Trainer Willy Sagnol bei seinen Fans rehabilitieren, am Sonntagabend ging das Team gegen St. Etienne 1:4 baden.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel