vergrößern verkleinern
Cristiano Ronaldo, Lionel Messi, Bastian Schweinsteiger und Thomas müller (v.l.) sind im Sommer mit ihren Teams LIVE auf SPORT1 zu sehen © SPORT1-Montage: Gabriel Fehlandt / Getty Images

München - Europas Topklubs messen sich in der Sommerpause beim International Champions Cup auf drei Kontinenten. SPORT1 überträgt die Turnierserie LIVE und exklusiv im Free-TV.

"Sommerspiele" mit Cristiano Ronaldo, Lionel Messi, Thomas Müller und Co. LIVE auf SPORT1 - heißer geht's nicht.

Die Sport1 GmbH hat von Relevent Sports die plattformneutralen audiovisuellen Medienrechte am International Champions Cup 2016 und 2017 exklusiv für Deutschland und Österreich sowie nicht-exklusiv für die Schweiz erworben.

In diesem Jahr nehmen aus der Bundesliga unter anderem der FC Bayern und Borussia Dortmund, aus der Primera Divison der FC Barcelona, Real Madrid und Atletico, aus der Premier League Manchester United, Manchester City, der FC Liverpool, FC Chelsea, Leicester City und Tottenham Hotspur, aus der Serie A Juventus Turin, Inter und der AC Mailand sowie aus der Ligue 1 Paris St. Germain teil.

"Sommerpause? Nicht bei uns!"

"Ronaldo, Messi, Neymar, Ibrahimovic, Aubameyang - und 'müllern' wird es auch: Wir präsentieren unseren Zuschauern die 'Sommerspiele' mit den besten Klubs und den besten Spielern der Welt LIVE im Free-TV! Die Auftritte der europäischen Topvereine in Amerika, China und Australien begeistern die Zuschauer in den Stadien und weltweit im TV. Die Fans erwartet nach der EM und vor dem Bundesliga-Start Fußball satt auf SPORT1. Sommerpause? Nicht bei uns!", sagte SPORT1-Chefredakteur Dirc Seemann.

Die besten Spieler der Welt machen Lust auf die neue Saison: Der 2013 erstmals veranstaltete International Champions Cup (ICC) ist eine internationale Turnierserie, die während der Sommerpause der großen Ligen ausgetragen wird.

Die Spiele finden in Amerika, China und Australien statt: Beim 2016 International Champions Cup North America treten vom 23. Juli bis 13. August an: der AC Mailand, der FC Barcelona, der FC Bayern, Celtic Glasgow, der FC Chelsea, Inter Mailand, Leicester City, der FC Liverpool, Real Madrid und Paris St. Germain.

BVB in China im Einsatz

Beim 2016 International Champions Cup China treffen vom 22. bis 28. Juli Manchester United, Manchester City und Borussia Dortmund in Shanghai, Peking und Shenzhen aufeinander.

Im Melbourne Cricket Ground duellieren sich vom 23. bis 29. Juli Juventus Turin, Atletico, Tottenham Hotspur und als Lokalmatador der australische Meister Melbourne Victory. 

SPORT1 wird jedes Jahr mindestens 16 Partien des International Champions Cups auf seinen Plattformen übertragen, der sich als die attraktivste Turnierserie der Sommerpause etabliert hat.

Nachfolger von PSG und Real gesucht

Im vergangenen Jahr gewann Paris St. Germain den Titel des ICC North America Champions.

Bei den ICC-Turnieren in China und Australien triumphierte jeweils Real Madrid.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel