vergrößernverkleinern
Greek PM Urges A No Vote In Sunday's Referendum As Greek Economic Crisis Deepens
Die griechische Super League hat harte Strafen ausgesprochen © Getty Images

Die beiden Athener Klubs AEK und Atromitos sind nach gewalttätigen Ausschreitungen zwischen den Anhängern hart bestraft worden.

Beiden Vereinen werden wegen der Vorkommnisse am 7. Februar jeweils drei Punkte abgezogen, dazu kommen jeweils zwei Geisterspiele sowie Geldstrafen in Höhe von 118.750 Euro für AEK und 71.750 Euro für Atromitos. Das gab die Super League am Montag bekannt.

Beide Klubs kündigten an, gegen das Urteil in Berufung zu gehen. Durch den Punktabzug zwei Spieltage vor Saisonende ist AEK nun als Tabellenzweiter punktgleich mit dem Dritten Panathinaikos (51), Atromitos (33) fällt um einen Rang auf Platz zehn zurück. Den Titel hatte sich bereits im Februar zum 43. Mal Olympiakos Piräus gesichert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel