vergrößernverkleinern
FBL-NED-CRUYFF-TRANSPORT
Seine Heimatstadt Amsterdam gedenkt Johan Cruyff mit einer Straßenbahnlinie © Getty Images

Der verstorbenen Fußballlegende wird in seiner Heimatstadt eine besondere Ehrung zuteil. Für rund einen Monat wird eine komplette Straßenbahn-Linie dem Virtuosen gedenken.

Eine Ehrung der besonderen Art erhielt die am 24. März verstorbene niederländische Fußball-Legende Johan Cruyff von seiner Heimatstadt Amsterdam.

Die städtischen Verkehrsbetriebe GVB führten vorübergehend eine neue Straßenbahnlinie mit der Nummer 14 ein, die an Cruyff erinnern soll, der am Montag 69 Jahre alt geworden wäre. Die Linie 14 fährt noch bis zum 22. Mai durch die Hauptstadt.

Die Waggons sind verziert mit Fotos des Idols, das mit der Trikotnummer 14 für Furore gesorgt hatte. Auf der Rückseite der Bahn steht ein typischer Cruyff-Spruch: "Du bist pünktlich oder zu spät, wenn du zu spät bist, musst du dafür sorgen, dass du zeitig weggehst."

"Die Linie ist eine Ehre für den Menschen Cruyff, nicht nur für den Fußballspieler, aber auch für ihn als Amsterdamer", erklärte die GVB, die auch die sozialen Aktivitäten der Cruyff-Stiftung des berühmtesten Amsterdamer Sportlers lobte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel