vergrößernverkleinern
Italien trauert um Cesare Maldini
Italien trauert um Cesare Maldini © Getty Images

Der ehemalige Nationalspieler und -trainer verstirbt mit 84 Jahren. Der Vater von Milan-Legende Paolo macht sich vor allem als erfolgreicher Nachwuchscoach einen Namen.

Italiens Fußball trauert um Cesare Maldini. Der ehemalige Nationalspieler und -trainer ist in der Nacht zum Sonntag im Alter von 84 Jahren verstorben. Das teilte seine Familie mit.

Als Profi hatte der 1932 in Triest geborene Maldini zwischen 1954 und 1966 für den AC Mailand gespielt und mit den Lombarden insgesamt vier Meisterschaften sowie 1962/63 den Europapokal der Landesmeister gewonnen.

Als Trainer holte der frühere Abwehrspieler mit den Rossoneri in der Saison 1972/73 zudem den Europapokal der Pokalsieger.

Sein Sohn Paolo eiferte ihm später nach und verbrachte von 1984 bis 2009 seine gesamte Karriere bei Milan.

Maldini Senior war außerdem noch Nationaltrainer Italiens (1996-98) und Paraguays (2001/02), machte sich aber vor allem als Nachwuchscoach einen Namen.

Mit der U21 der Squadra Azzurra wurde er 1992, 1994 und 1996 drei Mal in Folge Europameister und formte dabei Stars wie Fabio Cannavaro, Gianluigi Buffon und Francesco Totti.

Zuletzt hatte Maldini als Experte für einen arabischen TV-Sender gearbeitet.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel