vergrößernverkleinern
FBL-US-FRIENDLY-BRAZIL-PANAMA
Brasilien bringt sich für die Copa America in Form © Getty Images

Die beiden Mitfavoriten auf den Titel bei der Copa America bringen sich mit Siegen für das Jubiläumsturnier in Form. Für die Selecao trifft eine Nachwuchshoffnung.

Brasilien hat mit dem Wolfsburger Bundesliga-Profi Luiz Gustavo in der Startelf sein letztes Vorbereitungsspiel auf die Copa América (3. bis 26. Juni in den USA) gewonnen.

Die Mannschaft von Trainer Dunga besiegte das Team aus Panama in Commerce City/USA mit 2:0 (1:0). Auch Kolumbien, noch ohne seinen frisch gekürten Champions-League-Sieger James Rodriguez (Real Madrid), hat seine Generalprobe gegen Haiti mit 3:1 (1:1) für sich entschieden.

Für den Rekordweltmeister trafen Angreifer Jonas (2.) von Benfica Lissabon, der für den verletzten Ricardo Oliveira ins Aufgebot nachgerückt war, und die 19 Jahre alte Nachwuchshoffnung Gabriel (FC Santos), der gleich bei seinem Nationalmannschaftsdebüt erfolgreich war.

Dunga muss wegen einer Muskelverletzung im linken Oberschenkel bei der Copa auf Douglas Costa vom deutschen Double-Gewinner verzichten, für ihn rückte Altmeister Kaká (34) ins Aufgebot nach.

Der achtmalige Copa-Gewinner Brasilien startet am Samstag gegen Ecuador ins Turnier und trifft im Anschluss auf Haiti (8. Juni) und Peru (12. Juni).

Beim Sieg der Kolumbianer in Miami erzielten Dayro Moreno (13.), der Turiner Juan Cuadrado (54.) und Roger Martinez (72.) die Tore für den WM-Viertelfinalisten.

Die Mannschaft eröffnet die Kontinentalmeisterschaft am Freitag gegen den von Jürgen Klinsmann trainierten Gastgeber USA. Weitere Gruppengegner sind Paraguay (7. Juni) und Costa Rica (11. Juni).

Die 45. Auflage der Copa América, des ältesten Fußball-Nationenturniers der Welt, findet zum 100-jährigen Jubiläum erstmals außerhalb von Südamerika in zehn US-Städten statt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel