vergrößernverkleinern
Manchester United v Crystal Palace - The Emirates FA Cup Final
Dieses Jahr gewann Manchester United den FA Cup © Getty Images

Der englische Fußballverband FA wartet mit einer Reform für die kommenden FA-Cup-Saison auf: Ab dem Viertelfinale gibt es keine Wiederholungsspiele mehr.

Der englische Fußballverband (FA) entzerrt den FA Cup: Ab der kommenden Saison werden auch die Viertelfinals im ältesten Fußball-Pokalwettbewerb der Welt (seit 1871) im Elfmeterschießen entschieden, wenn nach der Verlängerung kein Sieger feststeht.

Dies gab die FA am Donnerstag bekannt. Ziel ist es, in der entscheidenden Phase der Saison den Spielplan zu entzerren.

Noch in der abgelaufenen Saison gab es in der Runde der letzten Acht ein Wiederholungsspiel, wenn im Viertelfinale nach 120 Minuten kein Sieger gefunden war.

Im Halbfinale werden bereits seit 1999 die Sieger nach einem Spiel gefunden, im Endspiel wurde letztmals 1993 ein Wiederholungsspiel ausgetragen.

In den Runden bis zum Achtelfinale bleibt alles beim Alten: Steht es nach 120 Minuten noch Unentschieden, findet auf dem Platz des Gästeteams ein Wiederholungsspiel statt, in dem die Entscheidung spätestens im Elfmeterschießen fällt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel