vergrößernverkleinern
Der Schiedsrichter zückte nach einem Furz die gelb-rote Karte
Der Schiedsrichter zückte nach einem Furz die gelb-rote Karte © Getty Images

Kuriose gelb-rote Karte in Schweden: Bei einem Amateurspiel wird ein Akteur vom Platz geschickt, weil er auf dem Feld furzt. Er selbst findet das "seltsam".

Beim Amateurspiel zwischen Pershagen SK und Järna SK II (2:5) in Schweden wurde Spieler Adam Lindin Ljungkvist von den Gastgebern wegen eines Furzes vom Platz geschickt.

Der Referee wertete es als unsportliches Verhalten und gab Ljungkvist Gelb-Rot, nachdem er zuvor schon Gelb gesehen hatte.

Der 25-Jährige berichtete der schwedischen Zeitung Aftonbladet danach: "Es war ein seltsamer Platzverweis, ich kann es kaum glauben. Ich hatte ein wenig Magen-Darm-Probleme. Der Referee zeigte mir Gelb und dann Rot. Es war meine zweite Gelbe im Spiel."

Ljungkvist weiter: "Ich kann nur annehmen, dass er gedacht hat, ich hätte es in Richtung eines Gegenspielers gemacht, um zu provozieren. Aber das wäre ziemlich seltsam."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel