vergrößernverkleinern
Lionel Messi erklärte seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft
Lionel Messi trat nach dem verlorenen Finale bei der Copa America vom Nationalteam zurück © Getty Images

Der argentinische Verband will Lionel Messi von einer Rückkehr in die Nationalmannschaft überzeugen. Bereits in Kürze soll ein Treffen stattfinden.

Armando Perez, Vorsitzender des neuen Normalisierungskomitees des argentinischen Fußball-Verbandes (AFA), will den aus der Nationalmannschaft zurückgetretenen Superstar Lionel Messi von einer Rückkehr überzeugen. "Ich habe mit Leos Vater gesprochen. Wir haben uns darauf geeinigt, uns nächste Woche zu treffen", sagte Perez laut der argentinischen Sportzeitung Olé.

"Das Wichtigste" sei, dass Messi an den Qualifikationsspielen zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland teilnehme, die Anfang September fortgeführt werden.

Aktuell steht Argentinien in der südamerikanischen Qualifikationsgruppe hinter Uruguay und Ecuador auf Platz drei. Das Normalisierungskomitee war erst im Juni eingesetzt worden, um den krisengeschüttelten Verband in die Spur zu bringen.

Der fünfmalige Weltfußballer Messi hatte im Juni nach dem verlorenen Finale der Copa America gegen Chile (2:4 i.E.) seinen Rücktritt aus dem Nationalteam erklärt. Neben Messi will Perez ebenfalls Trainer Jorge Sampaoli (FC Sevilla) zu einem Engagement beim Nationalteam bewegen. Dieser soll die Nachfolge des ebenfalls zurückgetretenen Gerardo Martino antreten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel