Video

Nach der Kritik von Franck Ribery widerspricht ihm sein Ex-Trainer Pep Guardiola nicht. Der Coach gibt sogar eine Liebeserklärung an den Franzosen ab.

Der neue Trainer von Manchester CityPep Guardiola, hat die Kritik seines ehemaligen Schützlings Franck Ribery ganz smart gekontert. "Über Ribery muss ich sagen: Ich liebe ihn sehr", sagte der spanische Coach der Bild und fügte hinzu: "Ist doch gut, dass Ribery sagt, dass ich jung bin. Ich bin dabei, zu lernen."

Der Franzose hatte Guardiola fehlende Erfahrung vorgeworfen und gesagt: "Ich brauche es nicht, dass man mir auch dem Platz sagt: Mach so und so. Ich muss frei sein."

Video

Ribery lobt Ancelotti, Hitzfeld und Heynckes

Bayerns neuer Trainer, Carlo Ancelotti, wisse hingegen, "wie man mit großen Spielern umgeht. Und ich brauche auch persönlichen Kontakt, mal einen motivierenden Klapps. So war das bei Ottmar und Jupp. Ancelotti ist cool".

Ribery lobte auch die Philosophie des Italieners. "Wichtig ist: Schnell nach vorne, Tor machen. Nicht soviel hin und her."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel