vergrößernverkleinern
FBL-ENG-LCUP-BURTON-LIVERPOOL
Liverpool lässt Burton keine Chance © Getty Images

Liverpool gibt sich auf dem Weg in die dritte Runde des League Cups keine Blöße und macht mit einem Zweitligisten kurzen Prozess. Chelsea macht es deutlich spannender.

Der FC Liverpool ist mit einem klaren Sieg in die dritte Runde des englischen League Cups eingezogen. 

Gegen Burton Albion setzte sich die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp mit 5:0 (2:0) durch. 

Divock Origi gelang in der 15. Spielminute der erste Treffer, Roberto Firmino machte nur wenige Minuten später schon fast alles klar (22.). Als Tom Naylor in der 61. Minute ein Eigentor unterlief, war die Vorentscheidung gefallen. Daniel Sturridge setzte noch einen Doppelpack (78. und 83.) gegen den geschlagenen Zweitligisten drauf. 

"Das war ein sehr seriöser, professioneller Auftritt von uns. Wir haben schöne Tore erzielt, es gibt nichts zu kritisieren. Wir haben einigen mehr Spielzeit gegeben, die sonst noch nicht so zum Zuge gekommen sind", resümierte Klopp.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und jeden Montag ab 23.15 Uhr im Free-TV auf SPORT1

Nationalspieler Emre Can stand bei Liverpool in der Startelf, musste jedoch in der zweiten Halbzeit ausgewechselt werden. Ohne Einwirkung eines Gegenspielers verletzte sich der 22-Jährige am Knöchel. Klopp gab nach dem Spiel jedoch bereits leichte Entwarnung: "Es ist nicht so schlimm." 

Knapper Sieg für Chelsea

Deutlich spannender als Liverpool machte es der FC Chelsea. Die "Blues" bezwangen die Bristol Rovers mit 3:2. 

Ein Doppelschlag von Michy Batshuayi (29.) und Victor Moses (31.) ließ die Chelsea-Anhänger an der heimischen Stamford Bridge jubeln, Peter Hartley gelang jedoch nur drei Minuten später der Anschluss. Obwohl Batshuayi noch vor der Halbzeit mit seinem zweiten Treffer den alten Abstand wiederherstellte, kamen die Rovers stark aus der Kabine.

Ellis Harrison kam per Strafstoß zum erneuten Anschluss, kippen konnte der Drittligist die Partie aber nicht mehr. 

Stoke City warf zudem den FC Stevenage aus der vierten Liga raus (4:0), Swansea City besiegte Peterborough United 3:1. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel