vergrößernverkleinern
Stanislaw Tschertschessow hat mit seinen Nominierungen für einige Überraschungen gesorgt © Getty Images

Russlands Nationaltrainer Stanislaw Tschertschessow überrascht mit seinen Nominierungen für die kommenden Länderspiele. Zwei bekannte Namen fehlen im Aufgebot.

Der neue Trainer der russischen Fußball-Nationalmannschaft, Stanislaw Tschertschessow, hat bei der Bekanntgabe seines Aufgebots für die Länderspiele gegen die Türkei (31. August) und Ghana (6. September) für einige Überraschungen gesorgt.

So wurden die drei Neulinge Soslan Dschanajew, Fedor Kudrjaschow und Jurij Gasinskij nominiert.

Keine Berücksichtigung fanden dagegen unter anderem Alexander Kokorin und Pawel Mamajew, von denen ein Video bei einer Champagner-Party in Monaco kurz nach dem enttäuschenden Aus bei der EURO 2016 in Frankreich aufgetaucht war. Beide Akteure waren zuvor bereits von ihren Klubs sanktioniert worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel