vergrößernverkleinern
Kingsley Coman (l.) und Renato Sanches vom FC Bayern haben die Chance auf den Golden Boy © Getty Images

Neun Spieler von Bundesligisten haben in diesem Jahr die Chance auf die Auszeichnung des besten Jungprofis - immerhin fast ein Viertel der Golden-Boy-Nominiertenliste.

Die italienische Sporttageszeitung Tuttosport hat die Liste der Nominierten für den Golden Boy veröffentlicht. Die Auszeichnung ist gewissermaßen der Ballon d'Or für Nachwuchsfußballer.

In diesem Jahr finden sich in der Vorauswahl neun Spieler von Bundesligisten. Das entspricht fast einem Viertel der 40 bei europäischen Klubs spielenden Kickern. Damit stellt Deutschlands Elite-Liga den größten Anteil der Nominierten.

In der Auswahl stehen Jonathan Tah, Julian Brandt (beide Bayer Leverkusen), Andreas Christensen, Mahmoud Dahoud (beide Borussia Mönchengladbach), Kingsley Coman, Renato Sanches (beide FC Bayern München), Ousmane Dembele (Borussia Dortmund), Breel Embolo (FC Schalke 04) und Alen Halilovic (Hamburger SV).

Auch Jungstars wie Marcus Rashford (Manchester United), Gianluigi Donnarumma (AC Mailand) und Leroy Sane (Manchester City) haben die Chance auf die Auszeichnung, die 30 europäische Sportjournalisten vergeben.

Im vergangenen Jahr heimste Anthony Martial in Diensten von Manchester United den Preis ein, 2011 Mario Götze.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel